Neuauflage meiner geklauten Jeanshose

Nachdem mir meine schöne, fleecegefütterte, schwarzblaue Jeanspumphose mit Sternchenband kurz vor Weihnachten in der Leipziger Kita geklaut wurde (unfassbar! Ich reg mich immernoch auf!), habe ich es nun endlich geschafft, einen adäquaten Ersatz zu basteln. Und zwar: die selbe Jeans in einem grauen Stretchjeansstoff (aus der Karstadtwühlkiste), gefüttert mit Frottee. Der Schnitt ist mal wieder selbiger wie auch bei all meinen anderen Hosen, Gr. 92 um gut 5 cm verlängert. 

Diese werde ich wohl nicht mehr unachtsam in die Kita Garderobe hängen. Zur Sicherheit, hab ich mal lieber noch den Namen eingenäht.
Leider ist mir beim Nähen des Bündchens mehrmals der Faden gerissen und auch die Nadel gebrochen, so dass die Nähte nun nicht mehr ganz sauber sind. Aber wer guckt da schon rein? Passiert mir übrigens ständig bei dicken Stoffen. Was mach ich nur falsch? Wers besser kann, kann mir mal verraten, wies geht 🙂

PS: Wenn jemanden diese Hose bekannt vorkommen sollte (schwarzblaue Jeans, dunkelblaues Flecefutter, schwarze Bündchen, Sternchenband an den Seiten), der kann mir gern unauffällig einen Hinweis zur Überführung des Täters geben – selbstgenähte Belohnung garantiert!

2 thoughts on “Neuauflage meiner geklauten Jeanshose

  1. Hier ANzeige bei mir aufgeben:-)
    Ist ja gemein. Mach doch mal einen Aushang in der Kita, Bild hast Du ja, manchmal bringt das was und der/die Täter fühlen sich ertappt. Bei uns fehlte mal eins schlafhose, und sie tauchte erst nach dem Aushang wieder auf.
    Übrigens auch mein Lieblingsschnitt – die Ottobre ist bei mir, solltest die nochmal brauchen. Probiere bald mal den Schnitt der ähnlich aussieht und die größeren Größen hat.
    lg alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.